Herbert A. Neumann

Paul Uhlenhuth
Ein Leben für die Forschung





2004, Broschur, 17 cm x 24 cm, 280 Seiten Gesamtumfang, 64 Abbildungen
ISBN 3-936072-33-7
Preis EUR 19,95 [D]

Paul Uhlenhuth hat als Schüler von Robert Koch und Friedrich Löffler über 60 Jahre hinweg die Mikrobiologie und die Hygiene entscheidend mitgestaltet und weiterentwickelt. Sein Forscherleben ist durch eine unglaubliche Vielfalt und Kreativität charakterisiert. Es erstreckt sich von Untersuchungen über die Maul- und Klauenseuche, die Schweinepest bis hin zur Präzipitinmethode, mit der es ihm erstmals gelungen ist, Tier- und Menschenblut zu unterscheiden. Aus dieser Entdeckung resultierten Untersuchungen zur biologischen Verwandtschaft von Tierarten und Methoden zur Kontrolle von Lebensmitteln u. v. a. Diese Untersuchungen hatten große ökonomische und soziale Auswirkungen.

Er beschrieb den Paratyphus-C-Erreger und entwickelte wichtige Methoden zum Nachweis und zur Verhütung der Tuberkulose. Ein Höhepunkt seiner Arbeit war die Entwicklung von Arsenverbindungen für die Behandlung der Syphilis, wobei er noch vor Paul Ehrlich mit dem Atoxyl in der Lage war, erstmals Heilungen der Syphilis zu erreichen. Die daraus resultierende Entwicklung von Antimonpräparaten für tropische Erkrankungen war so bedeutend, daß er viele Male für den Nobelpreis vorgeschlagen wurde. In diesem Buch wird Uhlenhuths erfülltes Forscherleben im Kontext seiner Zeit dargestellt. Es war geprägt von Fleiß und vollständiger Hingabe an sein Werk.

> Leseprobe
> Inhaltsverzeichnis (Paul Uhlenhuth)
> Vorwort (Paul Uhlenhuth)


Rezensionen
> Biographie eines Mikrobiologen und Hygienikers (cardionews)
> Lebenswerk eines großen Forschers (Arzt und Krankenhaus)

> Übersicht Titel
> Übersicht Vorschau
> zurück

> Impressum