Ernst Gröchenig

Gefäßmedizin






2002, Broschur, 17 cm x 24 cm, 352 Seiten Gesamtumfang, 41 Abbildungen
ISBN 3-936072-08-6
Preis EUR 49,- [D] / EUR 50,40 [A]

Krankheit und Gesundheit sind sehr eng mit der Integrität des Gefäßsystems verbunden. Eine Vielzahl von Erkrankungen, die sich auf den ersten Blick gar nicht als Gefäßerkrankung manifestieren, haben in der Pathophysiologie eine Gefäßschädigung aufzuweisen. Der pathophysiologische Mechanismus sieht folgendermaßen aus:

- Endothelschädigung
– Aktivierung von Thrombozyten
– Bildung von chemotaktischen Faktoren und Zytokinen
– Aktivierung von Leukozyten
– entzündliche Reaktion in der Gefäßwand
– Proliferation der glatten Gefäßmuskulatur
– Ausbildung von atherosklerotischen Plaques
– irreversibler Gefäßschaden
und entsprechende gesundheitliche Störung, je nachdem welche Gefäßsysteme davon betroffen sind.

Dieses Werk führt den Leser heran an primäre und sekundäre Erkrankungen der Gefäße, der erfahrene Gefäßmediziner vermittelt neben der etablierten Therapie weitere diagnostische und therapeutische Möglichkeiten. Ganz bewußt wird hier ein neuer Weg gefunden – ganz im Sinne der "Vascular Medicine", indem alle Gefäßgebiete einbezogen werden. Die zugrundeliegende Erkrankung ist im Prinzip immer die gleiche, lediglich die betroffenen Organsysteme unterscheiden sich voneinander.

> Leseprobe

> Übersicht Titel
> Übersicht Vorschau
> zurück

> Impressum