Kathy Horisberger

Besprechung des Titels: Fokus Patientensicherheit
Patientensicherheit im Fokus

Als den drei Herausgebern ein Exemplar von "Understanding Patient Safety" des Amerikaners Robert Wachter in die Finger fiel, waren sie sich sofort einig, dass damit ein Werk vorlag, wie sie es selber gerne geschrieben hätten. Sie waren vor allem begeistert von der leicht verständlichen Sprache bei gleichzeitig hoher Faktendichte. Jetzt brauchten sie es nur noch zu übersetzen und auf deutschsprachige Verhältnisse anzupassen.

Der Autor betont gleich zu Beginn, dass es auch im Gesundheitswesen immer Fehler geben wird und diese sogar von ganz kompetenten Profis gemacht werden. Dennoch müssten alle Anstrengungen darauf gerichtet sein, möglichst viele Fehler zu vermeiden. Wachter richtet sich deshalb mit seinem Buch auch an eine breite Schicht von Health Professionals, die in ihrer Arbeit mit Patientensicherheit zu tun haben.

Wachter gibt denn auch sehr praktische Hinweise, die helfen, eine Vielzahl vermeidbarer Fehler zu verhindern: Fehler in der Medikation, chirurgische, diagnostische, pflegebedingte Fehler und Fehler in der Kommunikation oder an der Schnittstelle Mensch/Maschine. Der Autor liefert aber auch Lösungsansätze, zeigt konkret auf, wie man die Patientensicherheit und Qualität steigern kann, etwa mit Mitteln der Informationstechnologie, mit Berichtssystemen, dem Aufbau einer Sicherheitskultur, Gruppenübungen und Simulationen. Außerdem gibt er eine praktische Einführung in ein effektives Sicherheitsprogramm in Klinik und Praxis.

Competence,  12/2010



> Übersicht Rezensionen
> zurück
> Impressum