Volker Diehl

Besprechung des Titels: Taschenwörterbuch Magnetresonanztomographie
Taschenwörterbuch Magnetresonanztomographie

Noch ein Wörterbuch in der Medizin, gibt es nicht schon genug Nachschlagewerke? Reichen nicht die mittlerweile so beliebten Suchmaschinen im Internet aus, um ausführliche und vor allem verständliche Erklärungen von Begriffen wie K-Raum, Larmor-Frequenz, Mittelungen etc. zu erhalten? Da der technische Fortschritt gerade in der MRT immer neue Begriffe und Akronyme mit sich bringt, ist die Antwort: Nein! Daher habe ich das vorliegende Wörterbuch mit fast 2.000 Stichwörtern einmal für Sie unter die Lupe genommen.

Angefangen mit den Grundlagen der MRT werden die physikalischen Voraussetzungen, die Einheiten, Formelzeichen und Abkürzungen wie auch die Bildentstehung und Bildbearbeitung ausführlich und verständlich erklärt. Sehr übersichtlich wird der technische Part, wie die einzelnen Baugruppen von MRT-Systemen, beschrieben. Hinsichtlich der zur Anwendung kommenden Pulssequenzen und Kontrastparameter, wie auch der Einsatz von MR-spezifischen Kontrastmitteln, läßt dieses Buch keine Wünsche offen. Allerdings finden sich keine praktischen Hinweise: Welche Sequenz setze ich bei welcher Fragestellung ein? Aber das ist auch nicht die Aufgabe eines Wörterbuchs. Hier gibt es bereits gute Literatur auf dem Markt.

Auch spezielle MRT-Techniken wie die MR-Angiographie und die Spektroskopie werden ausführlich erläutert. Besonders hervorzuheben ist, daß auf bestimmte Begriffe die internationale, sprich englische Übersetzung, folgt. Auch finden Sie alle Herstellerbezeichungen- und Akronyme von Messequenzen und in der MRT zur Anwendung kommenden Medikamente und Kontrastmittel. Auf den Seiten 95 bis 97 ist eine ausführliche Tabelle zu finden, in der die klinische Ausprägung und die therapeutischen Maßnahmen einer eventuellen Reaktion auf die verwendeten Kontrastmittel dargestellt werden. Stichwort MR-Sicherheit: alle wichtigen Begriffe, wie zum Beispiel die spezifische Absorptionsrate (SAR), sind aufgezeigt und eine Tabelle mit den Kontraindikationen vervollständigt dieses Thema (Seite 93). Die klare Gliederung dieses Wörterbuchs erleichtert nicht nur "Anfängern" sondern auch "alten Hasen" in der MRT den Umgang mit den nicht enden wollenden Fachbegriffen. Es bietet einen enormen Informationsgehalt und sollte somit in keiner Abteilung fehlen. Der Preis von EUR 19,80 ist angemessen.

Radiologie Assistent,  Heft 3, September 2006



> Übersicht Rezensionen
> zurück
> Impressum