Prof. Dr. med. Elke Ruth Gizewski
> Portrait


Akademische Laufbahn
08/2011 Primo loco Professur für Neuroradiologie, Medizinische Universität Innsbruck, Rufannahme 01/2012

2009 Primo loco W3-Professur für Neuroradiologie, Justus-Liebig-Universität Gießen, Rufannahme 02/2010

2010 Anerkennung der Zusatzbezeichnung "Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie"

2009 Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin an der Universität Duisburg-Essen

2007 Anerkennung der Zusatzbezeichnung "Neuroradiologie"

2006 Habilitation: Venia legendi für das Fach "Diagnostische Radiologie"

2004 Anerkennung der Facharztbezeichnung "Diagnostische Radiologie"

1999 Promotion bei Prof. Dr. Dr. H. de Groot, Institut für Physiologische Chemie, Universitätsklinikum Essen (Summa cum laude)

1991-1998 Studium der Humanmedizin an der Universität Essen; Auslandsaufenthalt in Edinburg, Schottland


Ärztliche Tätigkeit
Seit 05/2012 Direktorin der Universitätsklinik für Neuroradiologie, Medizinische Universität Innsbruck

2010-2012 Direktorin der Abteilung für Neuroradiologie, UKGM, Justus-Liebig-Universität Gießen

2008-2010 Leitende Oberärztin Neuroradiologie, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie, Universitätsklinikum Essen, zuvor Assistenz- und Oberärztin, Universitätsklinikum Essen; Schulungsärztin: Intrakranielle Coil- und Stentapplikationen


Weitere Qualifikationen
"Lehre lernen", Ausbilderin "Curriculum fMRT", Gutachterin in Multi-Center-Schlaganfallstudien; Jurorin: Bildgebung Glioblastom, MHBA-Studium
2007-2010 Mitglied der Ethikkommission der Medizinischen Fakultät Essen


Wissenschaftliche und klinische Schwerpunkte
Hochfeld-MRT, fMRT, multimodale Bildgebung, interventionelle Neuroradiologie
 

Medizinische Universität Innsbruck
Universitätsklinik für Neuroradiologie


Anichstraße 35
6020 Innsbruck
Österreich

Tel: +43 512 504-27097

elke.gizewski@i-med.ac.at

Titel
> Kontrastmittel in der MR-Tomographie des ZNS




> Übersicht Autoren
> zurück
> Impressum