Prof. Dr. med. Hans Christian Korting†
> Portrait


21.03.1952 geboren in Tübingen

25.02.2012 gestorben in Berlin

1970 Abitur am Staatlichen Gutenberg-Gymnasium in Mainz

1970 - 1976 Medizinstudium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1977 Approbation als Arzt, Promotion

1977 - 1979 Teilweiterbildung zum Arzt für Medizinische Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie an zentralen sanitätsdienstlichen Einrichtungen der Bundeswehr, Medizinische Abteilung des Bundeswehrzentralkrankenhauses sowie Ernst-Rodenwaldt-Institut, Koblenz

1979 - 1983 Dermatologische Weiterbildung an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie der Ludwig-Maximilians-Universität München

1985 Habilitation

1986 Ernennung zum Privatdozenten für Dermatologie und Venerologie

1992 Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor

2007 Ernennung zum Leitenden Akademischen Direktor


Wichtige Aufgaben in Fachgesellschaften waren:
  • Schatzmeister der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)

  • Stellvertretender (Gründungs-)Vorsitzender der Gesellschaft für Dermopharmazie

  • Mitglied des Vorstands der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG)

  • Ehem. Vorsitzender der Deutschsprachigen Mykologischen Gesellschaft (DMykG)

  • Mitglied des Vorstands der Deutschen STD-Gesellschaft
(Co-)Autor bzw. (Mit-)Herausgeber von 17 Büchern
 


Titel
> Dermatologische Qualitätssicherung
> Diclofenac-Hyaluronsäure-Gel
> EDF Guidelines for Dermatology in Europe
> pH and Skin Care
> Posaconazol
> Voriconazol

Rezensionen
> Einzigartiger Überblick über ein innovatives Arzneimittel (Rezension zur 1. Auflage)



> Übersicht Autoren
> zurück
> Impressum